Migration:

Wenn nachts der Ozean erzählt. Zana Fraillon

cbt 2017. 283 Seiten
ISBN: 978-3-570-16476-1
16,99 Euro

Subhi lebt in einem Flüchtlingslager, ja, er ist sogar dort geboren und kennt nur das Leben innerhalb des Stacheldrahtzauns. Nachts, wenn alle anderen schlafen, kommt der Ozean und bringt ihm Geschichten von seinem Vater, der noch auf der anderen Seite des Meeres ist. Eines Nachts steht die gleichaltrige Jimmie vor ihm, deren Mutter verstorben ist. Sie glaubt die Geschichten ihres Bruders über das gute Leben jenseits des Zaunes nicht. Sie freundet sich mit Subhi an und kommt immer wieder ins Flüchtlingslager, damit er ihr die Geschichten seiner Mutter vorlesen kann. Es entsteht eine ungewöhnliche Freundschaft zwischen den beiden.

Im Mittelpunkt dieser ergreifenden Geschichte über eine Kinderfreundschaft steht eine Thematik über verheerende Zustände in einem Flüchtlingscamp, wie sie wohl überall auf der Erde zu finden sein werden. Schwierig ist die Bestimmung einer Zielgruppe, wohl als Jugendbuch gedacht, doch eher für interessierte Erwachsene oder als Unterrichtslektüre empfohlen.

Helga Schwarze


Soweit wir wissen. Zia Haider Rahman

Berlin Verlag 2017. 704 Seiten
ISBN: 978-3-8270-1298-2
25,00 Euro

Im Mittelpunkt steht die Migrationsgeschichte des aus Pakistan stammenden Ich-Erzählers, der gerade seine Arbeit als Banker verloren hat und von seiner Frau verlassen wurde. Überraschend steht Zafar vor seiner Tür, der Kämpfer für das Gute. Beide sind ehemalige Studienfreunde aus gegensätzlichen Verhältnissen. Der Erzähler schildert Zafars Lebensgeschichte, reflektiert zugleich seine eigene und vermeidet damit einen Zusammenbruch. Es geht dabei auch um wichtige Schlüsselthemen der Gegenwart wie Politik, Philosophie oder Finanzkrisen.

Viele Ereignisse und Fragen der Weltpolitik werden am Beispiel einzelner dargestellt. Detaillierte Charaktere beleben die sachlich orientierte, rationale Erzählung. Der umfangreiche Debütroman hat kaum Dialoge, bedarf konzentrierten Lesens und ist keine leichte Kost.

Sonja Fuchs


King kommt noch. Andrea Karimé

Peter Hammer Verlag 2017. 36 Seiten
ISBN: 978-3-7795-0568-6
9,00 Euro

Ein Junge kommt nach einer strapaziösen Flucht in einem neuen Land an. Hier ist alles anders und so fremd. Er vermisst King, seinen Hund. Doch die Mutter verspricht ihm, King kommt noch und so wartet er sehnsüchtig auf seine Ankunft und hofft, dass der Hund bald der Weg zu ihm findet Über ein Windtelefon (Papiertüte) warnt er, welche Gefahren und Wege der Hund meiden soll. Als eine Nachbarin ihm eine Taschenlampe schenkt, kann er endlich wieder lesen und entdeckt King in einer der Geschichten. Nun wird er sicherlich bald kommen.

Eine ruhige, poetische Geschichte, die mit verhalten kolorierten Zeichnungen von Jens Rassmus versehen ist. Erstleser sollten bei der Lektüre begleitet werden.

Ju1, ab 7 Jahren

Helga Schwarze


Merjem. Susanne Schmidt

Jacoby & Stuart 2016. 207 Seiten
ISBN: 978-3-946593-05-8
14,95 Euro

Merjems Familie, die aus Albanien stammt, wird mitten in der Nacht abgeschoben. Nur Merjem schafft es sich zu verstecken, in den Umkleideräumen der Tennishalle ihrer Schule. Dort findet sie ihr elfjähriger Klassenkamerad Linus. Er und eine weitere Schülerin kümmern sich heimlich um sie, denn ihnen ist das Schicksal von Merjem und ihrer Familie nicht egal. Dabei kommen sie noch einem Betrugsfall, in dem der fiese Hausmeister der Schule verwickelt ist, auf die Spur.

Eine spannende und lebendige Abenteuergeschichte vor dem Hintergrund des Schicksals einer Flüchtlingsfamilie. Gut und fesselnd lesbar, eine Empfehlung für alle Büchereien mit Lesern und Leserinnen ab ca. 10 Jahren.

Helene Schäuble


Gestrandet. Alexander Betts und Paul Collier

Siedler 2017. 333 Seiten
ISBN: 978-3-8275-0090-8
24,99 Euro

Die beiden Professoren stellen in ihrem Buch die Frage nach den Ursachen der Flüchtlingsproblematik, ihren Besonderheiten und nach einer angemessenen Reaktion der gegenwärtigen Flüchtlingspolitik. Sie fordern dabei ein Umdenken in der Hilfeleistung, bei der Lastenteilung, dem Wiederaufbau und bei der Nachhaltigkeit.

Das Buch wendet sich an den politisch interessierten Leser, der auf der Suche nach umfassenden Informationen und alternativen Lösungsvorschlägen zur momentanen Politik ist. Hilfreich sind dabei die genannten Fallbeispiele aus der Flüchtlingshilfe.

Jörg Kruth


Fluchtpunkt Europa – Unsere humanitäre Verantwortung. Michael Richter

edition Körber-Stiftung 2015. 241 Seiten
ISBN: 978-3-89684-172-8
16,00 Euro

Michael Richter, freier Autor und Regisseur, drehte bereits mehrere Dokumentationen über die Flüchtlingskrise für den NDR. In diesem Buch hat er Fluchtgeschichten, Informationen über gefährliche Routen und die Situationen in den europäischen Ländern zusammengetragen.

Ein sehr informatives und bewegendes Buch über die Situation der Geflüchteten, die eine neue Heimat und Schutz in Europa finden wollen. Richter zeigt die negativen Seiten der Asylpolitik auf und klagt die Regierungen der europäischen Länder an. Leider kommen die Lösungsvorschläge zu kurz und so lässt es den Leser mit einem negativen Gefühl zurück.

Judith Schumacher


Die Getriebenen. Merkel und die Flüchtlingspolitik: Report aus dem Innern der Macht. Robin Alexander

Siedler 2017. 286 Seiten
ISBN: 978-3-8275-0093-9
19,99 Euro

Das Buch versucht die deutsche Flüchtlingspolitik vor dem Hintergrund der politischen Motivation ihrer Entscheidungsträger zu beleuchten. Welche Handlungsmotivationen und Umstände führten zu dem uns bekannten Ergebnis der letzten Jahre?

Politisch interessierte Leser finden in dieser umfangreichen Bestandsaufnahme des Journalisten Hinweise auf mögliche Beweggründe und eine große Anzahl an interessanten Beobachtungen aus der Tagespolitik vor Ort.

Jörg Kruth

 


Die neue Völkerwanderung nach Europa. Hans-Peter Schwarz

Deutsche Verlags-Anstalt 2017. 256 Seiten
ISBN: 978-3-421-04774-8
19,99 Euro

Hans-Peter Schwarz diskutiert in seinem Buch das Phänomen einer neuen Völkerwanderung nach Europa. Er versucht Gründe für die Entwicklungen zu finden und zielt dabei immer wieder auf einen politischen Kontrollverlust ab.

Dem politisch interessierten Leser bietet das Buch einen Überblick über die ergriffenen Strategien an den EU-Außengrenzen bis zum Jahr 2016. Auch wenn Schwarz eine Lösung eher in der Rückkehr zum verstärkten Grenzschutz sieht, stellt er mögliche Szenarien im Umgang mit den Flüchtlingsströmen und ihrer Wirkung innerhalb der EU vor.

Jörg Kruth


Grenzen am Horizont

Drei Menschen. Drei Geschichten. Drei Wege nach Europa. Melanie Gärtner
Brandes & Apsel 2015. 171 Seiten
ISBN: 978-3-95558-148-0
19,90 Euro

Melanie Gärtner erzählt in diesem Band drei wahre Geschichten über den Weg nach Europa. Sekou aus Mali, Babu aus Indien und Cyrille aus Kamerun haben ein gemeinsames Ziel: Das europäische Festland. So unterschiedlich ihre Geschichten sind, sie alle finden sich in Ceuta, auf dem spanischen Territorium des afrikanischen Kontinents wieder und kommen zunächst nicht weiter.

Die Autorin zeigt, wie schwer der Weg nach Europa ist und besucht auch die Familien der drei jungen Einwanderer. Durch diese sehr persönliche Schilderung ihres Weges und des zurückgelassenen Umfeldes bietet sich dem Leser hier ein interessanter, sowie sehr konkreter Bericht zum Thema Migration nach Europa.

Jörg Kruth


Nujeen – Flucht in die Freiheit

Mit dem Rollstuhl von Aleppo nach Deutschland. Nujeen Mustafa / Christina Lamb
HarperCollins 2016. 299 Seiten
ISBN: 978-3-95967-075-3
18,00 Euro

Die 16-jährige Nujeen hat eine Lähmung, die sie an den Rollstuhl fesselt. Nujeen wächst in Manbidsch, Syrien, auf, bis der Krieg ihr Leben und das ihrer Familie bedroht. Sie beschließen zu fliehen. Doch wie soll ein junges Mädchen ohne Papiere und im Rollstuhl, alleine mit ihrer Schwester, eine solche Flucht schaffen?

In ihrem Buch, das mit Hilfe der Co-Autorin Christina Lamb verfasst wurde, erzählt Nujeen von ihrem Alltag in Syrien und der außergewöhnlichen Flucht. Das Buch bietet viele persönliche Einblicke, aber auch sehr kluge und politische Aussagen, die man einer 16-Jährigen gar nicht zutraut. Ein Buch nicht nur über Krieg, Flucht und Politik, sondern auch über Mut, Willenskraft und die Verzweiflung aller Flüchtlinge auf dem Weg aus dem Krieg in ein besseres Leben.

Empfehlenswert für Jugendliche und Erwachsene ab 16 Jahren.

Judith Schumacher

 


« Ältere Beiträge