Von draußen, vom Walde komm ich her…

Am 6. Dezember, dem Nikolaustag, bescherte die Lesepatin Ingrid Walbröl  ihrer syrischen Familie ein ganz besonderes Erlebnis. Als am Abend endlich die ganze Familie versammelt war, klingelte sie verkleidet als Nikolaus an der Tür. Auf dem Rücken hatte sie einen schweren Sack, in dem kleine Geschenke für die  einzelnen Familienmitgliedern waren.

So konnte die Familie hautnah deutsche Kultur und Traditionen erleben.

Seit über einem Jahr begleitet Ingrid Walbröl die sechsköpfige Familie aus Syrien. Doch nicht nur die deutsche Sprache wird beim Lesen und Erzählen geübt und gefestigt, sondern auch Einkaufen, der Besuch des Begegnungscafés und Ausflugsziele in die Region gehören zum regelmäßigen Programm, damit die Familie ihre neue Heimat, die Nachbarn, aber auch deutsche Kultur kennenlernt.

Die Familie ist glücklich über ihre “Oma” und die 15-jährige Amal sagt: “Ohne Oma können wir nicht Deutsch lernen”.