Projekt „Sprachräume – Büchereien für Integration“ auf der Bonner Buchmesse Migration

Am 23. November 2017 öffnet die 11. Bonner Buchmesse im Haus der Geschichte ihre Pforten. In zahlreichen Lesungen, Workshops, Fachtagungen, Filmen, Diskussionen und Fachvorträgen und an den Messeständen kommen die unterschiedlichsten Aspekte der Migrationsarbeit zum Ausdruck. Hier finden Sie das gesamte Programm.

Die Büchereifachstelle der Evangelischen Kirche im Rheinland präsentiert von Donnerstag, 23. November 2017, bis Sonntag, den 26. November 2017, das Projekt „Sprachräume – Büchereien für Integration“an einem Stand im Foyer des Hauses der Geschichte, Willy-Brandt-Allee 14 in 53113 Bonn. Erfahren Sie dort mehr über die Arbeit in den Pilotbüchereien und das Engagement der Ehrenamtlichen.

Am Sonntag, dem 26. November 2017, werden um 15 Uhr im Seminarraum Ausschnitte aus der Arbeit der Pilotbüchereien lebendig. Büchereileitungen und Lesepaten berichten aus ihrer praktischen Arbeit. Im Rahmen dieser Projektpräsentation findet eine mehrsprachige Lesung des Kinderbuches „Wer hat mein Eis gegessen?“ von Rania Zaghir mit anschließendem Sprachquiz statt. Zu gewinnen gibt es tolle Buchpreise!

Auch in den umliegenden Pilotbüchereien werden Lesungen angeboten:

In der Evangelischen Öffentlichen Bücherei an der Matthäikirche, Gutenbergstr. 10 in 53123 Bonn, wird am Freitag, dem 24. November 2017, die Autorin Andrea Karimé zu Besuch sein. Die inszenierte Lesung zu ihrem Buch „Nuri und der Geschichtenteppich“ startet um 10 Uhr.

In der Evangelischen Öffentlichen Bücherei Aegidienberg, Friedensstr. 13 in 53604 Bad Honnef-Aegidienberg, liest der international tätige Autor Michael Tonfeld am Freitag, dem 24. November 2017, um 16.30 Uhr aus seinem Buch “Auf Leben und Tod. Die lange Reise einer Schnecke von Afrika nach Augsburg“. Die Lesung wird von Dolmetscher Mohama Inalo ins Arabische übersetzt.

Besuchen Sie uns auf der Bonner Buchmesse Migration im Haus der Geschichte. Wir freuen uns auf Sie!