Projekt „Kochen & Genießen in meiner Heimat. Rezeptesammlung des Cafés International in Aegidienberg.“

bild1-kochbuch

Dieses Projekt werden wir, das Büchereiteam, gemeinsam mit dem Kernteam des Cafés International anbieten. Die Besucher des Begegnungscafés werden dazu aufgefordert ein Lieblingsrezept aus ihrer Heimat abzugeben.

Es können Koch- und Backrezepte bis Ende des Jahres eingereicht werden. Die Rezepte werden Folgendes enthalten:

  • Foto des Rezeptes
  • Name der Köchin/des Kochs und kurze persönliche Vorstellung (Beruf, Herkunftsland, Alter, Hobbies …)
  • Telefonnummer (für evtl. Rückfragen von uns)
  • Zutaten mit Mengenangaben und Personenzahl (ggf. auch Angabe, wo man sie kaufen kann)
  • Zubereitung (Durchführung, Dauer, bei Backrezepten Temperaturangaben …)

Die Rezepte sollen in dem Kochbuch sowohl in der Landessprache als auch in Deutsch stehen. So wäre gewährleistet, dass die Flüchtlinge die Rezepte mit Sicherheit verstehen und gleichzeitig auch noch die entsprechenden deutschen Wörter lernen können.

Im Januar möchten wir dann einige diese Rezepte auswählen, um einen oder mehrere gemeinsame Koch- und/oder Backnachmittage mit den Köchinnen und Köchen zu veranstalten.

Den Aufruf zu diesem Projekt haben wir bereits erfolgreich mit einem Backnachmittag, in dem wir zusammen einen syrischen Kuchen (Basbusakuchen) für das Café gebacken haben, gestartet. Sowohl das Projekt als auch der Kuchen wurden mit Begeisterung angenommen. Eine Besucherin bot uns sogar an für den nächsten Freitagnachmittag ein Gericht aus ihrer Heimat mitzubringen. Leider konnten wir nur noch von dem leckeren Gemüse, das sie mitbrachte, kosten (siehe Fotos). Der Reis als Beilage war nämlich innerhalb kürzester Zeit schon weggegessen.

Sabine Fleißig
Foto: privat

So wird das Kochbuch aussehen:
kochbuch